Datenschutzerklaerung | Impressum
76 | 4C
Palliativ-Station - Klinikum Links der Weser
Bremen

Neubau einer Palliativstation auf dem Gelände des Klinikums Links der Weser in Bremen. Der Bau umfasst acht Patientenzimmer für unheilbar Kranke sowie Menschen mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen, Räume für Angehörige, Ärzte und Schwestern ebenso alle notwendigen Nebenräume.
Das Gebäude wurde richtigerweise städtebaulich in Verbindung mit dem Bestand an die süd-westliche Baugrenze platziert. Die ruhige Lage und das nahe Grün sind ideal für die Station. Die Ausrichtung zum angrenzenden Fleet, der Standort am Park und die Anbindung zur vorhandenen Bebauung bestimmen die Grundform aus Längsriegel und Dreieck.

Die äußere Gestaltung des ebenerdigen und nur im Teilbereich 2-geschossigen Gebäudes gliedert sich nach den unterschiedlichen inneren Funktionsbereichen.
Eine gestalterische Trennung zwischen Patientenzimmern und Funktionsräumen sowie Arzt- und Schwesternzimmer bildet eine aufragende Wandscheibe, an der sich in Aufnahme der Linien des Bestands ein Dreieck formt. Der Materialwechsel von Holz zu Putzfassade mit strukturierten Lochfenstern unterstreicht die unterschiedliche Nutzung.
Als verkleinertes Dreieck hebt sich das 1. Obergeschoss durch eine waagerechte Metallfassade vom ebenerdigen Geschoss ab. Ein umlaufendes Lichtband unterhalb der auskragenden Dachkonstruktion sorgt für einen angenehmen Lichteinfall. Auf Grund der Ausrichtung zum Bestand wird eine Anbindung durch eine transparente Brücke ermöglicht.

KenndatenFertigstellung 2002   
Nutzfläche 725 m²
Bauherr/Auftraggeber Zentralkrankenhaus Links der Weser
Leistungen Entwurfs-, Genehmigungs-, Ausführungsplanung, Bauüberwachung

:: oben ::

Polizeipräsidium


Universum


Verwaltung Arcelor


Hochhaus Sailcity